2017-08-23_Island Tag 10


Tag - 10 Baenir & Braud, Kirkjufell, Djúpalónssandur, Londrangar, Hellnar

Etappe 10.1 Baenir & Braud -  Kirkjufell 41km

Bilder der Fahrt

Kirkjufell Bergmassiv

Dieser tolle Berg ist einer der am meisten fotografierten Berge Islands. Sicherlich im Winter oder bei entsprechender Sonne noch schöner, aber so gefiel er uns auch.


DJI Spark Panorama-Bilder


Etappe 10.2  Kirkjufell - Djúpalónssandur 57km

Auf der Weiterfahrt sind wir an einem Vulkankrater vorbeigekommen, dem Saxhólar Crater, der nicht eingeplant war, weil er aber so toll aussah, haben wir auch hier angehalten. Von ihm hatte man zudem einen tollen Blick auf den Schnee bedeckten Vulkan Snæfellsjökull. Ein imposanter Berg. Die Straße geht direkt durch ein riesiges Lavafeld.

 

DJI Spark Panorama-Bilder


Djúpalónssandur

Da wir heute nur 110km fahren, konnten wir diesen tollen Strand genießen. An diesem Strand liegen überall verstreut rostige Wrackteile herum. Diese stammen von einem Trawler, der hier gestrandet war, und nun langsam wegrosten. Aber im Kontrast zum schwarzen Strand ein tolles Bild.

Es war gerade Ebbe, daher gab es kleine Tümpel, wo man noch Krebse und Seesterne finden konnte. 

Als wir so am Strand saßen, wurde auf einmal an einigen großen Stellen das Meer sehr unruhig. Es stellte sich heraus, dass wohl riesige Schwärme Heringe oder so in Strandrichtung zogen. Wir blieben hier einige Zeit am Strand und genossen das Meer und die tollen Felsformationen, und den grandiosen Blick auf den Vulkan Snæfellsjökull.


Wrackteile der Epine-Grimsby

DJI Spark Panorama-Bilder


Strandimpressionen


Wir


Etappe 10.3 Djúpalónssandur - Londrangar, Fosshotel Hellnar 18km

Eiríksstaðir

kleiner Spaziergang von ca. 2km pro Strecke vom Leuchtturm zu den Felsformationen



Fosshotel Hellnar

kleine Wanderung am Felsentor vorbei über Lavagestein auf der Steilküste Richtung Arnarstapi. Hin und zurück ca. 4km.

Dort haben wir leckeren Fish & Chips gegessen.


Wanderung nach Arnarstapi


Gesamtstrecke Tag 10 - 108km