2017-04 Camping Bensersiel Nordsee

Bensersiel

2017-04-08

Anreise klappte einwandfrei, schnell aufgebaut und ersten Strandspaziergang gemacht.

 

...und Abends nochmal zum Sonnenuntergang


2017-04-09

Mittags ging es mit dem Fahrrad nach Esens, dort hat Marek beim Losen einen 80cm LCD Fernseher gewonnen. Der hat immer ein Glück.

Nachmittags haben wir ganz kurzentschlossen noch an einer Wattwanderung teilgenommen, da dieser Sonntag der wärmste Tag sein soll. Es gab viel zu erfahren über Wattwürmer, Gummibandwürmer, Röhrenwürmer, Krebse, Muscheln wie Austern und vieles mehr. Das gehen in dem Schlick war nicht immer einfach, aber die Kinder fanden es lustig.


2017-04-10 Heute blieben wir wegen Sturm am Wohnwagen und sind ein paar Mal an den Strand gegangen und haben nach Muscheln und Austern gesucht. Der Sturm war schon recht heftig und ging die ganze Nacht und auch den ganzen Tag lang. 


2017-04-11 Heute sind wir nach Papenburg gefahren, um die Meyer-Werft bei einer Besucherführung anzusehen. Sehr beeindruckend wie groß dort alles ist und wie viele Schiffe dort schon jetzt noch geplant sind. Doch vorher waren wir noch in der Innenstadt, welche auch sehr nett ist mit dem Kanal und den Schiffen mitten in der Stadt.

Bilder der Werksführung bei der Meyer-Werft. Vorher wurden 2 Filme gezeigt, und danach ging es in die Modellausstellung bevor wir in die große Werkshalle gucken durften, danach wurden die Kabinen der unterschiedlichen Reedereien gezeigt, bevor man auch noch in die 2. Halle gucken durfte, wo Einzelmodule hergestellt werden. Sehr tolle Führung, und auch viele Informationen.


2017-04-12 Seid 3 Tagen stürmt es nun schon, und heute am Mittwoch kam dann auch noch den ganzen Tag Regen hinzu bei 9°C. Echtes Nordseewetter....daher waren wir heute Schwimmen, wie alle anderen auch ;-) und haben danach den Tag im Wohnwagen verbracht.


2017-04-13 Da heute das Wetter besser sein soll, wollten wir auf die Insel Baltrum fahren. Dort waren wir noch nie, und die Fähre ist gerade mal 17km entfernt. Die Überfahrt war mit 63€ zwar nicht gerade billig, aber die Insel war wirklich traumhaft schön. Zuerst ging es durch das Dorf, wo ca. 500 Menschen dauerhaft wohnen, weiter durch hohe Dünenlandschaft und schließlich sind wir abgebogen in Richtung Strand, wo uns ein echter Traumstrand empfing. Sehr breit, tolle Dünen, Blick auf die Insel Langeoog und einfach nur schön. Der Wind war sehr stark, aber gerade das gab dem Strand ein besonderes Flair und Muster, wie man an dem Muschelbild sehen kann. Uns hat es dort sehr gut gefallen.


2017-04-14 Heute sind wir nach Norden zur Seehundstation und dem Waloneo gefahren. 


2017-04-15 Heute stand eine Fahrt mit dem Fischkutter "Möwe" an zu den Seehundbänken und Schaufischen. Zwischendurch wurden wir gut nass, einmal durch die Wellen bei dem starken Wind und auch von Oben bei einem kurzen Regenschauer. 2-3 Seehunde haben wir gesehen, alle anderen waren schon weg, weil die Flut schon die Sandbank überspült hatte.

Abends ging es noch zum Osterfeuer in Bensersiel